Vokabel-Lernkartei

Wörterlernprogramme gibt es wie Sand am Meer. Alle Programme beruhen mehr oder weniger stark auf dem Lernkartei-Prinzip, das ich selbst in dem Buch “So lernt man Lernen” von Sebastian Leitner schon während meiner Schulzeit kennengelernt habe. Die Lernkartei ist eine Lösung für die Probleme, die sich aus den Gedächtnisforschungen von Professor Ebbinghaus ergeben haben (Man erinnert sich immer nur an 20 Prozent des einmal gelernten)

Die meisten der erwähnten Computerprogramme leiden jedoch unter einem Nachteil: Sie sind in der Bedienung für den Benutzer viel zu kompliziert. Und außerdem arbeiten viele mit vorgefertigten Wörterbüchern, was den Lernerfolg schmälert.

Ich habe deshalb schon recht früh angefangen, unter Windows mit der von Borland hergestellten Programmier-Umgebung Delphi eigene Wörterlern-Karteikästen zu programmieren (Sigi’s Wörterlern-Karteikasten, Vertrieb als Shareware). Damit habe ich mir selbst Italienisch, Spanisch und sogar ein bißchen Polnisch beigebracht. Aus aktuellem Anlass – meine Freundin hatte gerade zwei Englisch-Kurse an der Volkshochschule besucht – habe ich mit Borlands Delphi für Linux, genannt Kylix, ein solches Programm plattformübergreifen für Linux und Windows geschrieben. Später habe ich das Programm dann mit dem QT Designer neu geschrieben und aktuell sogar eine Mac OSX Version hinzugefügt.

Dabei habe ich von Grund auf neu angefangen und mich dabei vor allem von einem Prinzip leiten lassen: Keep it simple and stupid – Halte es einfach – ist die Devise, wenn es um die Gestaltung einer Benutzeroberfläche geht. Der Benutzer soll so wenig wie möglich vom Lernen oder Wörtereingeben abgelenkt werden. Deshalb kümmert sich das Programm beispielsweise automatisch um Arbeiten wie das Speichern von Dateien.

Selbstverständlich steht das Programm unter der GNU Public License (Version 3). Und weil ich gerade einmal die Version 0.5.1 allein fertiggestellt habe, sind alle Interessierten aufgerufen, an der Verbesserung des Programms mitzuarbeiten. E-Mails mit Code-Vorschlägen sind immer gerne willkommen: webmaster@sheim.net. Auf ein Versionskontrollsystem verzichte ich bei diesem Mini-Projekt vorerst mal.

Und hier kommen die einzelnen Programmpakete:

Hier das Programm für Linux (64 Bit).

Die Version für Windows (64 Bit).

Und die Version für den Mac (img)

Der Quellcode (für den Qt-Creator)

https://www.gnu.org/graphics/gplv3-127x51.png

Dieses Programm ist lizensiert unter der GNU Public License v3.